Kreativität

Kreativitätstechnik Reizwortanalyse

Bei dieser Methode geht es darum, das ausgewählte Thema/Aufgabenstellung mit „zufälligen“ Begriffen zu provozieren. Das Vorgehen:

Das Thema wird oben auf das FlipChart geschrieben. Dann wird ein beliebiger Gegenstand ausgesucht und in seine Einzelteile zerlegt. Beispiel: Tasse. Einzelteile: Henkel, Griff, Boden, Keramik, Körper, …

Jetzt wird jedes Einzelteil auf das Thema angewendet: was hat der Boden mit unserem Thema zu tun? Die Beiträge der Teilnehmer werden gesammelt. Fällt den Teilnehmern nichts mehr oder gar nichts ein, geht man sofort zum nächsten Einzelteil über.

Tip: Den Gegenstand kann man auch aus einer Zeitung oder Illustrierten oder einem Bestellkatalog nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.