FeuerlaufRitualeTopWeb-Fundstücke

Paso del fuego: Feuerlauf-Volksfest Las Móndidas in San Pedro Manrique

„Man kann die Verwandten erkennen, einfach mit einem Blick auf ihren Herzschlag.“

In der Johannisnacht, der Nacht auf den 23. Juni, feiert man in dem 600-Seelen-Dorf San Pedro Manrique das Fest Las Móndidas. Um zwölf Uhr nachts beginnt der Feuerlauf, an dem nur die Bewohner des Dorfes teilnehmen können. Möglicherweise geht das Fest auf vorchristliche Rituale zurück:

„Die sog. Móndidas, weiß gekleidete Frauen mit Körbchen, die der Überlieferung nach alte Priesterinnen der keltisch-iberischen Stämme darstellen, bilden eine Prozession, bei der die Hohepriesterin den ersten Arbujuelo (Stäbchen in gelber Teighülle) dem Priester darbietet“ (spain.info)

Forscher sind in das spanische Dorf San Pedro Manrique gefahren und haben den jährlichen Feuerlauf begleitet und beobachtet. Sie statteten die Teilnehmer mit Funksensoren aus, die die Herztätigkeit der Teilnehmer an einen Computer übertrugen. Sie fanden heraus: „Man kann die Verwandten erkennen, einfach mit einem Blick auf ihren Herzschlag.“


Radiobeitrag vom Deutschland Radio als mp3 hier

Link zum Beitrag über die Forschungsarbeit

Persönlicher Reisebericht von Andreas Drouve auf spiegel-online.de

Ein Gedanke zu „Paso del fuego: Feuerlauf-Volksfest Las Móndidas in San Pedro Manrique

Kommentare sind geschlossen.